AKTUELLES

26.06.2019 - Gemeinde Rumbach

Preisverleihung durch Umweltministerin Ulrike Höfken

Hirschkäfer - Umwelt 2019
Foto: K.Faul - Rumbach 2019

Liebe Rumbacherinnen und Rumbacher,

Dank auch Eueres Engagements erhält unsere Ortsgemeinde wieder den 'Preis für vorbildliche, ökologische Leistungen'.

Die Preisverleihung findet durch Umweltministerin Ulrike Höfken im Generationenpark, In den Heuwiesen 1-3 statt und zwar am

Mittwoch, den 14.08.2019 um 18:30 Uhr

Der Gemeinderat und ich würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Rumbacher, Feriengäste, Besucher und Interessierte an der Veranstaltung teilnehmen würden. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Ortsbürgermeister
Ralf Weber


Tipp: Broschüren zum Umweltschutz und Alltag gibt es beim Ministerium für Umweltschutz: Kostenlose Downloads




11.07.2019 - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Die Entscheidung ist gefallen - Gold für Rumbach

26. Bundeswettbewerb - Gold für Rumbach © Foto: K.Faul

  

Knapp 1900 Dörfer aus ganz Deutschland haben sich am 26. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt, um eine der begehrten Auszeichnungen zu erhalten. Insgesamt hatten es 30 Dörfer in die große Finalrunde geschafft. Die Bewertungskommission ist vier Wochen lang von Dorf zu Dorf gereist. Dabei hat sie unter anderem die Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Gestaltung des Dorfes und seiner Umgebung bewertet.

Am heutigen Donnerstag hat die Jury die Gewinner des 26. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gekürt: Mit Gold werden Rumbach und sieben weitere Dörfer ausgezeichnet. Die Siegerehrung des Dorfwettbewerbs findet am 24. Januar 2020 während der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Rahmen eines großen Dorffestes statt.


Quelle: BMEL

Presse: PZ - Pirmasenser Zeitung




13.06.2019 - Gemeinde Rumbach

Bundesbewertungskommission besucht Rumbach

26. Bundeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft 2019
© Foto: K.Faul

Liebe Rumbacherinnen und Rumbacher,

unsere Ortsgemeinde wurde vom rheinland-pfälzischen Innenministerium für den Bundesentscheid im Dorfwettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft' nominiert. Mit hervorragenden Ergebnissen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene hatten wir dazu 2017 den Grundstein gelegt.

Zum Besuch der Bundesbewertungskommission

am Mittwoch, den 10.07.2019, 15:45 Uhr bis 18:45 Uhr,

laden der Gemeinderat und Ortsbürgermeister alle ganz herzlich ein. Wir freuen uns sehr, wenn möglichst viele Rumbacherinnen, Rumbacher, Feriengäste und Bürger der Nachbargemeinden, uns bei der Begrüßung im Dorfgemeinschaftshaus und dem anschließenden Dorfrundgang unterstützen würden.

Ortsbürgermeister
Ralf Weber


Presse: DIE RHEINPFALZ



28.06.2019 - Gemeinde Rumbach

ZUKUNFSGESTALTUNG - JETZT SEID IHR DRAN!

Kneippanlage in Rumbach / Pfalz
© Foto: K.Faul

Unser Dorf hat Zukunft! Das 'Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft' hat uns eine Wettbewerbs-Fahne, eine Ideen-Box und Kärtchen gesendet.

Ideen-Box und Kärtchen findest Du im Dorfladen

Hast Du Zukunftsvisionen? Was ist Dir besonders wichtig für die Zukunftsgestaltung deines Dorfes? Du kannst auf dem Kärtchen drei Bereiche ankreuzen und deine Ideen vermerken oder digital ausfüllen www.bmel.de. Auch Kinder können Zukunftsideen malen. Bis zum Jahresende möchte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Eure Ideen und Anregungen vorliegen haben. Um die Ideen aus der Box mit Euch zu besprechen planen wir vor Rückgabe der Box eine Dorfversammlung.

Ralf Weber
Ortsbürgermeister


Anmerkung: Wettbewerbs-Fahne und Ideen-Box haben keinen Einfluss auf die Jury der Wettbewerbskommission am 10.07.2019.




26.06.2019 - Gemeinde Rumbach

Einweihung der neu gestalteten Kneippanlage

Kneippanlage in Rumbach / Pfalz
© Foto: K.Faul

Liebe Rumbacherinnen und Rumbacher und alle Kneippianer,

zur Einweihung der 'neu gestalteten Kneippanlage' laden wir herzlichst ein.

am Donnerstag, den 04.07.2019 um 18:00 Uhr
im Generationenpark Rumbach, In den Heuwiesen 1-3 (Radweg)

Es gibt einen kleinen Umtrunk. Alle Bürger, Feriengäste und Kneippfreunde aus den Nachbargemeinden sind herzlich eingeladen. Auf Ihren Besuch freut sich der Gemeinderat und

Ralf Weber
Ortsbürgermeister









12.01.2019 - CMT (Caravan, Motor, Tourismus) Urlaubsmesse Stuttgart

Erste Premium Wanderregion in der Pfalz

Premium Wanderregion Pfalz
Logo: © 2019 Dt. Wanderinstitut eV

Das Dahner Felsenland wurde am Samstag, 12. Januar 2019, während des 1.CMT Wochenende in Stuttgart als fünfte Region deutschlandweit und die erste in der Pfalz mit dem Prädikat „Premium-Wanderregion“ ausgezeichnet.

Diese vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierten Premium-Wanderregionen sind die Avantgarde der Wander-Destinationen überhaupt und somit spielt das Dahner Felsenland in der Champions-League der Premiumwegebetreiber mit.

Im Zuge dieser Umsetzung entstanden die ersten drei
Premium-Spazierwanderwege in der Pfalz.


  • Panoramaweg bei Rumbach
    Der neue 4,9 Kilometer lange Premium-Spazierwanderweg in und um Rumbach, ist ein gemütlicher Rundwanderweg, den man im Spaziergängertempo in etwa zwei Stunden erwandern kann.
    Start und Ziel: Parkplatz Christuskirche in Rumbach, Kirchstraße. Ein Besuch der Christuskirche mit ihren beeindruckenden alten Fresken ist empfehlenswert.
  • Kauert-Tour
    Ein gemütlicher Premium Spazierwanderweg ist die 5,2 Kilometer lange Kauert-Tour bei Dahn. Start u. Ziel: Wanderparkplatz PWV Hütte Schneiderfeld, Neudahn.
  • Burg Neudahn Tour
    In maximal zweieinhalb Stunden hat man die 5,3 Kilometer des Rundweges erwandert und dabei sagenhafte Burggeschichte erlebt. Start und Ziel: Wanderparkplatz PWV Hütte im Schneiderfeld in Neudahn.

Das Dahner Felsenland gehört damit deutschlandweit zu den fünf besten Wanderregionen, zusammen mit Tecklenburger Land, Rhein-Mosel-Eifel-Land, Saar-Hunsrück, und der Schwäbischen Alb.


Internet: www.premiumwanderwelten.de
Internet: www.dahner-felsenland.net



BESONDERE EREIGNISSE

Vertreter der Ortsgemeinde Rumbach zu Gast bei Bundespräsident Steinmeier

Gartenfest bei Steinmeier im Schloss Belevue
Foto: © Bundesregierung - Lene Münch

Gartenfest bei Steinmeier im Schloss Belevue
Foto: © Bundesregierung - Lene Münch

26.06.2019 - Gemeinde Rumbach

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lud Vertreter der beruflichen Bildung und aus ländlichen Räumen zum Gartenfest 'Land in Sicht' am 18.06.2019 in das Schloss Belevue ein.

Geladene Gäste aus der Südwestpfalz, waren Vertreter der Ortsgemeinden Rumbach, Bottenbach und Großsteinhausen.


Mit dem ICE begleitete Dahner Felsenland Verbandsbürgermeister Michael Zwick die Rumbacher Ortsbürgermeister Ralf Weber, sowie die Beigeordneten Gerhard Knospe, Cindy Langenberger und Vertreterin der Landfrauen Silke Kreusch und Vertreter der Feuerwehr Holger Kreusch nach Berlin. Schließlich sind die Rumbacher schon längst bekannt dafür, für ihr umweltbewußtes Denken und Handeln. Am Abend der Anreise traf man sich mit Landrätin Dr. Susanne Ganster und der Delegation aus Bottenbach und Großsteinhausen zum Gesprächsaustausch. - 'Wir haben viel Spaß gehabt, das Programm war excellent, insbesondere aus der Podiumsdiskussion zur Entwicklung des ländlichen Raumes mit ausgesprochenen Kapazitäten wie der Professorin Dr. Claudia Neu von der Universität Göttingen haben wir für uns sehr viel mitnehmen können. Auch die Musik war grandios - berichtete Ralf Weber. Bei einem kurzen Gespräch erklärte Bundespräsident Steinmeier: 'Er sei mit einem völlig anderen, wesentlich positiveren Bild aus der Südwestpfalz zurück gekehrt, als mit dem was ihm die Medien vermittelt hätten'. Frank Walter Steinmeier zeigte sich sehr beeindruckt, was Bürger in den vergangenen Jahren für den Landkreis und seine Dörfer erreicht haben' - so Ralf Weber. Verabschiedet wurde Ralf Weber von Dirk Michael Roedder, dem Referenten des Bundespräsidenten, der ihm anvertraute, dass man sich ganz sicher im nächsten Jahr bei der 'Grünen Woche' in Berlin wieder sehen werde. Sehr erfreut fuhren alle wieder mit dem ICE nach Hause ins schöne Dahner Felsenland.


Gartenfest bei Steinmeier im Schloss Belevue
Foto: © Bundesregierung - Lene Münch

Ausschnitt aus der Rede des Bundespräsidenten Steinmeier ...
'Die Aufgaben des Bundespräsidenten sind in unserem Grundgesetz klar geregelt. Aber neben dem Pflichtprogramm, wie Regierungen zu ernennen und Gesetze auszufertigen, lässt das Amt auch Spielraum für die Kür, also um eigene Akzente zu setzen. Genau das wollte ich gemeinsam mit meiner Frau tun. Uns war wichtig, den Scheinwerfer auf das zu richten, was in der öffentlichen Wahrnehmung oft unterbelichtet bleibt und im Berliner Politikbetrieb eine stärkere Wahrnehmung verdient.
Die Reisen in die ländlichen Regionen haben uns in den Bayerischen Wald geführt, in die Oberlausitz, nach Ostfriesland, in die Südwestpfalz und den Südharz, in die Uckermark und nach Vorpommern. Wir haben Neulandgewinner empfangen, wir haben unzählige Menschen getroffen, die unkonventionelle Projekte in ihren Dörfern auf den Weg gebracht haben, und waren auf der Internationalen Grünen Woche zum Thema der Zukunft der ländlichen Räume. Und das ist alles nur ein Ausschnitt der Begegnungen, die es gab. Egal wo wir waren, überall haben wir Ihre herzliche Gastfreundschaft genossen. Dafür wollten wir Danke sagen und Sie zu einem Gegenbesuch nach Bellevue einladen. Wie schön, dass Sie nun hier sind! Ich komme selbst vom Land und habe als Abgeordneter lange einen ländlichen Wahlkreis vertreten. Ich weiß: Zu viele Orte liegen immer noch im Funkloch. Deswegen freue ich mich, dass bei der Vergabe der 5G-Mobilfunklizenzen auch eine breite Abdeckung des ländlichen Raums eine wichtige Rolle gespielt hat. Ich hoffe, dass das in der Umsetzung auch spürbar sein wird...

Mehr dazu ...


Kommentar - K.Faul: Alle anwesenden D1 Netz Nutzer (Presse, RPR1 etc.) hatten am 22.10.2018 im Dorfgemeinschaftshaus Funkprobleme. Fotos und Berichte senden war unmöglich. Das D1 Netz ist ein Problem in Rumbach, als auch in anderen Nachbarorten für Unternehmen, Selbständige, Bürger und Feriengäste. Stadtbewohner nutzen meist das D1 Netz der Telecom. Landbewohner bevorzugen das D2 Netz der Vodafone. Die D1 Netz Probleme bestehen immer noch.

PRESSE: PZ - Pirmasenser Zeitung


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Rumbach

Bundespräsident Steinmeier in Rumbach
Foto: © 2018 Krystyna Faul

22.10.2018 - 12. Bundespräsident besuchte Rumbach / Südwestpfalz

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 22. Oktober 2018 die Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz besucht. Unter dem Motto 'Land in Sicht – Zukunft ländlicher Räume' bereiste der Bundespräsident ländlich geprägte Regionen in Deutschland und informierte sich dort u. a. über die demographische Entwicklung und wirtschaftliche Perspektiven.


Mehr dazu ...














Bürgersprechstunde

Sie haben Fragen? Ortsbürgermeister Herr Ralf Weber freut sich auf ein persönliches Gespräch. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für freitags von 18:00 bis 19:00 Uhr (außer Feiertag). Tel.06394 99 38 78 od. 0174 98 23 112
Treffpunkt ist immer im Rathaus, Kirchdöll 1.


Um PDF Dateien öffnen zu können, müssen Sie den Adobe Reader auf Ihrem Computer installieren. Kostenfrei herunterladen unter: get.adobe.com